Tierschutz im Winter

By in ,
Tierschutz im Winter

Tierschutz im Winter - So unterstützen Sie Tiere in Ihrem Garten zu überwintern

Den Garten für den Winter vorzubereiten, bedeutet natürlich auch heimische Tiere zu unterstützen den Winter gut zu überstehen. Wichtig dabei ist zu verstehen, dass es sich bei Igeln, Feldmäusen, Eichhörnchen und Vögeln nicht um Schädlinge handelt, sondern um nützliche Helfer der Natur. So sollte jeder seinen kleinen Beitrag dazu leisten, Ihnen beim Überwintern zu helfen, wir geben Ihnen ein paar hilfreiche Anregungen zum Thema Tierschutz im Winter:

Igel-Behausung im Garten

Igel sind von Natur aus nicht wählerisch und freuen sich über jeden kleinen Unterschlupf den Sie ergattern können. Für die unter Naturschutz stehenden Igel eignen sich zum Beispiel abgeschnittene Äste und Zweige die geschützt in einer Ecke des Gartens geschichtet werden, welche bei der Herbst-Gartenpflege anfallen. Sie bauen einen Laubhaufen oder bieten aufgeworfenen Reisig als Behausung an. Wichtig dabei ist, dass Sie die erstellte Behausung in Ruhe lassen, auch wenn es einen sehr interessiert, ob sich nun eine Igel-Familie eingenistet hat. Denn wenn Sie merken, dass Sie nicht sicher sind, suchen sich die kleinen Säuger einen neuen Unterschlupf.

Igel | Herbst

Vogelfutterhaus bereitstellen

Auch Vögel freuen sich über ein Dach über dem Kopf in dem Sie Unterschlupf und Futter finden. Stellen Sie dazu zum Beispiel ein Vogelfutterhaus auf oder hängen Sie eins in den Baum. Denken Sie dabei bitte auch an eine Wassertränke, die Sie regelmäßig mit neuem Wasser auffüllen sollten, da es für Vögel gerade in den kalten und trockenen Zeiten schwierig wird Wasser zu finden. Die Futterstelle können Sie dann mit Sonnenblumenkernen und Meisen Knödel ausstatten.

Tierschutz | Garten| Winter

Eichhörnchen lieben es natürlich

Wer seinen Garten für Eichhörnchen attraktiv gestalten möchte, sollte alles möglichst naturnah gestalten. Denn die possierlichen Nager lieben Orte an denen Sie genug Nistmaterial wie Zweige und Moos für Ihren Kobel finden können. Wer zudem Nussbäume wie Bucheckern oder Haselnuss im Garten oder in der Nähe hat, lockt die Eichhörnchen automatisch an. Eichhörnchen bedienen sich zudem gerne an Vogelfutterhäusern und Vogeltränken. Sie sind vor allem an den Wassertränken interessiert, da es für Sie sowie für alle Tiere schwierig ist in der kalten Jahreszeit Wasser zu finden.

Eichhörnchen | Herbst

Insektenhotel eröffnen

Sie sind nicht immer die beliebtesten Tiere aber die nützlichsten. Die Insekten – Sie sind die natürlichen Schädlingsbekämpfer, bestäuben die Blüten und sind somit für die Umwelt immens wichtig. Da stellt sich nicht die Frage ob, sondern wo stellt man das neue Insektenhotel auf. Der geeignetste Standort ist eine in ca. 50 cm bis 100 cm Höhe vor Wind und Regen geschützte Stelle im Garten. Im idealsten Fall mit direkter Sonnenbestrahlung, dies ist wichtig für eine zureichende Brutwärme. Denken Sie auch hier wieder an eine Insektentränke im näheren Umfeld.
Eröffnen Sie einfach Ihr eigenes Insektenhotel.

Insekten-Hotel